Logo ohne Rand
AWO Salzgitter
Kindertagesstätten
AWO_Pflegeberatung_Banner

Mitglied im
Unternehmensnetzwerk

Regelungen
20190417_102558

Regelungen für die Kinderbetreuung in Kitas

Mein Kind ist krank, darf es in die Kita? Hier finden Sie eine Übersicht.

Bescheinigung Notbetreuung herunterladen (PDF)

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
 
die Kindertagesstätten in Niedersachsen sind wieder geschlossen, vom 11.1.21 bis mindestens Ende Januar gilt wieder Szenario C.
Eine Notbetreuung wird angeboten. Es dürfen jetzt maximal 8 Kinder in Krippengruppen, 13 Kinder in Kindergartengruppen und 10 Kinder in Hortgruppen betreut werden. Wie viele Plätze für welche Zeiten wir tatsächlich anbieten können, richtet sich nach den räumlichen Gegebenheiten und der Zahl der zur Verfügung stehenden Mitarbeiterinnen.

Für die Betreuung gelten strenge Hygieneregeln. Den aktuell gültigen Hygieneplan finden Sie auf unseren Internetseiten und auf der Homepage des niedersächsischen Kultusministeriums.
Bitte beachten Sie auch, dass bei einem Verdachtsfall oder einer bestätigten Infektion in der Kita alle Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt werden können.
Es ist unser aller Interesse, gesund zu bleiben und die Schließung der Kita zu verhindern. Deswegen bitte ich darum, die Hygieneregeln einzuhalten.

Die Vergabe der Notbetreuungsplätze erfolgt nach einer Prioritätenliste, die im Detail noch nicht festgelegt ist. Wenn die Kommunen Regelungen getroffen haben, können Sie die auf unseren Internetseiten einsehen können.
Grundsätzlich ist die Reihenfolge:

  1. Eltern sind in systemrelevanten Tätigkeiten oder Berufen von allgemeinem gesellschaftlichem Interesse
  2. Der Platz wird wegen Gefährdung des Kindeswohls vergeben
  3. Eltern sind berufstätig
  4. Das Kind kommt im Sommer in die Schule
  5. Das Kind hat einen besonderen Sprachförderbedarf

Die bei der Schließung der Kitas im Frühjahr eingereichten Bescheinigungen liegen uns vor und gelten weiter. Wenn sich Ihre persönlichen Verhältnisse seitdem geändert haben, ein Elternteil z.B. in Kurzarbeit oder wegen einer Schwangerschaft zu Hause ist, besteht kein Anspruch auf eine Notbetreuung mehr.
Wenn Sie jetzt eine Notbetreuung brauchen, füllen Sie bitte das dafür vorgesehene Formular aus, lassen es von Ihrem Arbeitgeber unterschreiben oder fügen Belege (in Kopie) bei.
Diese Regelung ist vorläufig und gilt, bis die dafür zuständigen Kommunen andere Regelungen treffen.

Sie als Eltern/ Erziehungsberechtigte melden sich bitte schnell in Ihrer Kindertageseinrichtung, in der Ihr Kind betreut wird, wenn Sie eine Notbetreuung brauchen. Auch wenn Sie schon im Frühjahr eine Notbetreuung hatten, müssen Sie sich melden.
Die MitarbeiterInnen in unseren Kitas tun ihr Möglichstes, um das Betreuungsangebot in den Kitas aufrechtzuerhalten. Unterstützen Sie uns bitte, indem Sie Ihr Kind soweit möglich zu Hause betreuen.
Wir brauchen jetzt noch einmal eine gemeinsame Anstrengung bis zum Frühjahr, um die Infektionszahlen zu senken und die Zeit bis zur Impfung gesund zu überstehen.
 

Unser gemeinsames Interesse ist, zum Schutz von Kindern, Mitarbeiterinnen und Angehörigen keine Covid-19 – Erkrankungen in der Kita zu haben. Erkrankungen oder Verdachtsfälle würden schnell zur Schließung der Kita führen und Sie müssten die Betreuung Ihres Kindes spontan wieder selbst organisieren.

Das wollen wir vermeiden. Dafür sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

  • Halten Sie sich an die Regeln der Kita. Wenn Sie etwas nicht verstehen oder unsinnig finden, fragen Sie nach.
  • Mit einem leichten Schnupfen oder ähnlichen Erkrankungen kann Ihr Kind in die Kita kommen.
  • Kommt Fieber hinzu oder leidet das Kind an Durchfall, muss es zu Hause bleiben. Ist Ihr Kind 48 Stunden symptomfrei, kann es wieder in die Kita kommen.
  • Bei Fieber über 38,5°C, trockenem Husten, Durchfall, Abgeschlagenheit etc. muss Ihr Kind zu Hause bleiben und einem Arzt vorgestellt werden. Er entscheidet, ob ein Corona-Test durchgeführt wird und wann Ihr Kind wieder in die Kita kommen kann.
  • Gibt es in Ihrem Umfeld einen Corona- Verdachtsfall oder eine bestätigte Infektion, muss Ihr Kind zu Hause bleiben. Melden Sie sich dann bitte sofort in der Kita.
  • Wenn Sie Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, müssen Sie und Ihr Kind 14 Tage in häusliche Quarantäne oder getestet werden. Bitte Informieren Sie die Kita.

 

Weitere Informationen finden Sie beim niedersächsischen Kultusministerium und beim Robert-Koch-Institut.
 

 

[AWO Salzgitter] [Das sind wir] [Jobs] [Kindertagesstätten] [AWiSTA - Das Stadtteilzentrum] [Frauenhaus] [Kuren] [Senioren] [Übersichtskarte] [Impressum] [Datenschutz]